Richard Groier, 28.11.1983, praktiziert seit 2016

Mein Yoga:

Meine Yogapraxis steht in der Tradition des Ashtanga Yoga, ist aber grundsätzlich „stillos“. Geprägt bin ich vom verspielten und fordernden, mit Freestyle Elementen vermischten Stil von Nicoya Yoga in Klagenfurt sowie durch die Lehrer von NowYoga Wiesbaden. Im Zuge meiner Ausbildungen habe ich von ihnen den „mittleren“ Weg kennengelernt, zwischen Tradition und modernen anatomischen Erkenntnissen, zwischen einer individuell angepassten Asanapraxis und einer alltagstauglichen Yoga Philosophie. Yoga prägt mein Handeln im Alltag und auf der Matte – Offenheit in alle Richtungen, Freiheit von Dogmen, das Aufbrechen von unbewussten Mustern und das Verschmelzen aller Informationen zum eigenen transformativen Sein.

Als Lehrer lege ich großen Wert auf eine gesundheitsfördernde Ausrichtung in der Praxis. Mindestens ebenso wichtig ist die Ermächtigung meiner Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Entscheidungen wohlinformiert treffen zu können. Sei es die individuelle Variation einer Asana oder die Auflösung einer spannungsgeladenen Lebenssituation.

In meinen Stunden wechseln sich dynamisch kraftvolle Sequenzen mit statischen, nicht minder intensiven Phasen ab. Mal gebe ich spezifischen Input um meinen Schüler*innen zu neuen Informationen hinzuführen, dann wieder lasse ich größtmögliche Freiheit und jede*r erarbeitet sich eigene Varianten und Transitions. Mein Yoga ist ein Wechselspiel aus intuitivem Handeln und subtiler Selbstkontrolle.

 

Ausbildungen: 230h YTT 2017/18, 300h YTT 20/21