2011 landete ich durch Zufall das erste Mal auf einer Yoga Matte und das hat im wahrsten Sinne des Wortes mein Leben verändert. Zu Beginn nur an den körperlichen Asanas (Körperstellungen) interessiert, wurde in mir auch schnell die Liebe zur Meditation geweckt. Den Geist mitzutrainieren, zu stärken und zu fokussieren. Mit meiner Praxis veränderte sich nicht nur mein Körper und meine Aufmerksamkeit, sondern auch mein gesamtes Leben, meine innere Einstellung und meine Sichtweise aufs Leben. 

Yoga verbindet dich mit deinem Inneren. Es ist der erste Schritt um nach innen zu schauen und dein Leben in die Richtung zu verändern, in die du gehen willst. Raus aus der Opferrolle und negativen Gedankenspiralen – rein in die volle Verantwortung.  Rein in deine Power und Kraft. Durch das Einbeziehen der Achtsamkeit und Aufmerksamkeit in die Yogapraxis kann dies geschehen. Man braucht eine geschulte und trainierte Aufmerksamkeit um rauszufinden welche Glaubenssätze und Verhaltensweisen einen zurück halten.

Meine Yogastunden sind deshalb geprägt von einem körperlichen und meditativen Part um Körper, Geist und Seele in Einklang zubringen.

Der körperliche Part meiner Einheit fokussiert sich auf die Dehnung deiner wichtigsten Körperteile. Wir gehen mit der Atmung in jede Asana hinein und mobilisieren und bewegen unseren Körper in einem sanften Slow Flow. Wir schaffen Raum und Platz und der Atem leitet jede unserer Bewegungen an. Außerdem fokussieren wir uns unter anderem auch auf die verschiedenen Energiezentren, Chakren genannt, um diese aufzuladen und zu reinigen. Du fragst dich vielleicht was denn jetzt ein Chakra ist und warum diese aufgeladen und gereinigt werden müssen? Man spricht im Yoga von sieben Chakren und jedes Energiezentrum steht für unterschiedliche Stärken und Themen. Negative festgefahrene Glaubenssätze, innere Blockaden und Sorgen speichern sich in diesen. Mit bestimmten Yoga Asanas kannst du dann diese reinigen und mit neuer Energie aufladen. Das hilft dir Altes loszulassen und Neues in dein Leben einzuladen. Mehr du selbst zu sein – freier, authentischer und kraftvoller. 

Mein Ziel ist es, nicht nur den Körper zu trainieren sondern auch unsere Achtsamkeit und Aufmerksamkeit. Hier kommt der meditative Part der Asana Praxis ins Spiel. Wissen was wir tun, wissen was wir denken, wissen ob wir auch geistig auf der Matte sind – das ist mein Credo. Einfach im Hier und Jetzt zu bleiben und zu sein! Während der gesamten Yogaeinheit erinnere ich dich immer wieder daran zurück zu kommen und zu schauen wo du mit deinen Gedanken bist. Unser „Achtsamkeitsmuskel“ wird dadurch gestärkt und gekräftigt. Warum wollen wir diesen trainieren? Umso achtsamer du bist, umso mehr bist du im Hier und Jetzt. Umso mehr du im Hier und Jetzt bist, umso mehr nimmst du deine Gefühls- und Gedankenwelt wahr. Umso mehr du diese wahrnimmst, umso leichter kannst du BEWUSST agieren, anstatt zu reagieren. Umso mehr durchbrichst du alte Muster und legst den Weg für Neues. 

Yoga ist für mich so viel mehr. Es ist eine Lebenseinstellung, es ist immer und überall anwendbar. In Yoga geht es für mich nicht um die perfekte Vorbeuge, sondern darum was ich auf den Weg runter lerne. Yoga ist für mich ein Leben in Harmonie und Einklang zu leben. Es ist nicht nur eine 90 minutenlange Praxis zwei mal die Woche, sondern immer und überall anwendbar. Ich liebe es und ich liebe es meine Leidenschaft mit dir zu teilen! See you on the mat 🙂

Zur Person:

2017 packte ich meine Sachen in Österreich, kündigte meine Anstellung als Volksschullehrerin, gab mein wunderschönes sicheres Leben auf und suchte das Weite. Meine Reise war vollkommen dem Thema Yoga und Meditation gewidmet. Ich wollte meine Grenzen und mich selbst kennen lernen, über den Tellerrand blicken, mich herausfordern und dabei alles Mögliche über Yoga und Meditation erfahren. Acht Monate Indien, das Ursprungsland des Yogas, und das Leben in verschiedenen Ashrams und buddhistischen Klöstern haben mir einen tollen Einblick in die yogische Welt gegeben.

Meine 200 Stunden Yoga Lehrerausbildung habe ich im Mai 2018 in Dharamsala bei Chinmay Yoga absolviert. Es handelte sich hierbei um eine Hatha Yoga Ausbildung, zertifiziert durch die Yoga Alliance, mit Einblick in die verschiedenen Yogastile (Iyengar, Yin, Ashtanga und Vinyasa Flow). In Thailand Koh Phangan lebte ich eine zeitlang in einem kleinen spirituellen Örtchen wo ich eine weitere 150 h Yoga Ausbildung von Agama, eine 50 h Meditationslehrerausbildung bei Sunny Yoga absolvierte und meine ersten Unterrichtserfahrungen sammeln konnte.

Zurzeit bilde ich mich mit verschiedenen Online Yoga Kursen fort.