Guendalina Fee Warnecke

Geboren am 30.04.1994

“You have to start from where you are.“

Mit diesem Satz startete ich in meine Yogaausbildung in Costa Rica. Ich denke oft daran, wie Yoga mein Leben verändert hat und es jeden weiteren Tag tut. Nach meiner Ausbildung zur Ergotherapeutin und anschließenden Reiseerfahrungen kam ich schließlich 2017 für mein Psychologiestudium nach Klagenfurt.

Ich liebe jede Art von Bewegung und Aktivität. Mein Leben wurde schon immer vom Sport begleitet, früher eher im Sinne des Leistungssports (Laufen & Radsport). Heute praktiziere ich Aktivitäten wie Yoga, Tanzen und Surfen zur Selbsterfüllung. Das Yoga hat mich besonders angesprochen, weil hier für mich der Leistungsanspruch wegfällt.

 

“Yoga is not about self-improvement, it is about self-acceptance.”

~Gurmukh Kaur Khalsa

 

Dieser Satz ist mir in meiner Yogaausbildung begegnet und hat mich begeistert. Er erinnert mich immer wieder daran, dass es nur um dich und darum geht, dir selbst ehrlich zu begegnen mit deinen Bewegungen, deinen Gedanken, deinen Emotionen und deinem Atem.

Der Weg als Yogalehrerin startete für mich in 2017, als ich schicksalhaft zu meinem 200hr Yoga Teacher Training bei Marianne Wells Yoga in Costa Rica fand. 2019 bereicherte mich dann das 100hr Training Embodied Flow mit Satu Yoga in Dänemark. Ich bin überaus glücklich, in der Yogalehre ausgebildet zu sein und nun schon seit mehr als zwei Jahren verschiedenste Menschen an unterschiedlichsten Orten und in diversen Sprachen zu unterrichten und damit meine Leidenschaft mit anderen teilen zu können. Denn wir alle haben das Bedürfnis nach tiefer innerer Verbundenheit zu uns und zu anderen. Sei es im Vinyasa Flow, Hatha oder Yin Yoga: Es geht nicht darum was wir tun, sondern wie wir es tun. Ich möchte Menschen sicher durch die Yoga-Asanas begleiten und ihnen durch das Integrieren von Pausen (Madhya) die Möglichkeit geben, nach innen zu schauen. 

Mein Rezept für meine Yogapraxis ist kreativ und spielerisch an die Dinge heranzugehen, sich inneren Barrieren und Schwierigkeiten zu stellen. Es geht darum durch Achtsamkeit im Hier und Jetzt anzukommen und alles an Gedanken, Emotionen und körperlichen Empfindungen zu akzeptieren. Ich möchte Menschen bestärken, ihre innere Stärke zu finden und auf ihre Intuition und Weisheit zu vertrauen.

Ich bin immer wieder dankbar, meine Leidenschaft für die Bewegung, Yoga Philosophie und Psychologie miteinander verbinden und teilen zu dürfen.